bookmark_borderNovember 2022: am Hafen

Am 3. Sontag im November trafen sich drei Auslöserinnen bei kaltem Wind am Münsteraner Hafen, um Motive durch eine Glaskugel, den Lensball, zu fotografieren. Wir haben es schon einmal bei sommerlicher Hitze im botanischen Garten versucht und verbrannten uns an dem (Brenn)glas fast die Hände. Diesmal wurden die Hände ziemlich kalt und deshalb gab es hinterher noch warmen Kaffee und Tee in einem der Lokale.

Hier sind einige Bilder, mit und ohne Lensball fotografiert. Wie immer: wer das quadratische Vorschaubild anklickt, bekommt das vollständige Foto angezeigt.

2022 Münster Hafen Heike

Heike
Heike
Heike
Heike
Heike
Heike

2022 Münster Hafen Katja

Katja
Katja
Katja
Katja
Katja
Katja

2022 Münster Hafen Mechthild

Mechthild
Mechthild
Mechthild
Mechthild
Mechthild
Mechthild
Mechthild
Mechthild

bookmark_borderOktober 2022: Im Kunstgarten Lauheide

Am 3. Sonntag im Oktober trafen sich 4 Auslöserinnen zur Mittagszeit am Kunstgarten Lauheide. Gisela hatte oft von diesem Ort berichtet und ihn uns sehr empfohlen. Der mittlerweile verstorbene Karl-Erich Böttcher hat aus Entsorgtem Skulpturen gestaltet und dort aufgestellt. Hinzu kommen Arbeiten anderer Künstlerinnen und Künstler im großen herbstlich gefärbten Garten und im Haus. Wir haben uns umgesehen, manchmal gerätselt und Vieles fotografiert.

Hier eine Auswahl von unseren Fotos – ein Klick auf das quadratische Vorschau-Bild öffnet das vollständige Bild:

2022 Kunstgarten Lauheide Gisela

Gisela
Gisela
Gisela
Gisela
Gisela
Gisela
Gisela
Gisela
Gisela
Gisela
Gisela
Gisela
Gisela
Gisela
Gisela
Gisela
Gisela
Gisela
Gisela
Gisela
Gisela
Gisela
Gisela
Gisela
Gisela
Gisela
Gisela
Gisela

2022 Kunstgarten Lauheide Karola

Karola
Karola
Karola
Karola
Karola
Karola
Karola
Karola
Karola
Karola
Karola
Karola
Karola
Karola
Karola
Karola
Karola
Karola
Karola
Karola
Karola
Karola

2022 Kunstkarten Lauheide Katja

Katja
Katja
Katja
Katja
Katja
Katja

2022 Kunstgarten Lauheide Mechthild

Mechthild
Mechthild
Mechthild
Mechthild
Mechthild
Mechthild
Mechthild
Mechthild

bookmark_borderDer dritte Schritt zur sechsten Ausstellung in der F24

Am 17.09.2022 trafen sich fünf Auslöserinnen mit Elke, Uwe und Ricarda vom KulturVerein in der F24. So konnten wir uns einmal persönlich kennenlernen. In unserer nächsten Ausstellung wollen wir Fotografien zum Thema ‚Licht‘ zeigen, unserem Thema seit Anfang 2020. Einige Beispiele hatten wir schon mitgebracht.

Der erste Schritt: https://www.ausloeserinnen.de/erfahrungsberichte/unser-neues-jahresthema-licht/

Der zweite Schritt: https://www.ausloeserinnen.de/news/das-thema-licht-bleibt-unsere-aufgabe/

Der Kulturverein plant demnächst die Ausstellungen für das kommende Jahr. Das Programm für die Wände soll möglichst vielseitig sein und damit es für die Besucher auch abwechslungsreich ist, werden z.B. Fotoausstellungen nicht direkt nacheinander gezeigt. Die inzwischen dunkelgrün gestrichenen Wände und die neue Beleuchtung haben wir auch bewundert. Sie lassen die ausgestellten Bilder sehr gut zur Geltung kommen.

Eigentlich wollten wir hinterher noch auf dem Flohmarkt fotografieren. Aber die häufigen kräftigen Regenschauer haben uns dann in ein Auslöserinnen-Wohnzimmer geschickt. Dort haben wir noch über das Treffen gesprochen und schon erste Ideen gesammelt.

Es war auch ein großer Motivationsschub, wieder auf ein Ziel hinzuarbeiten und dafür zu fotografieren.

bookmark_borderDas Thema ‚Licht‘ bleibt unsere Aufgabe

Als wir uns alle im Mai bei idealem Wetter zum Grillen bei einer Auslöserin im Garten trafen, haben wir nicht nur gut gegessen und die Gastfreundschaft genossen, sondern auch gemeinsam überlegt und geplant:

  • das im Januar 2020 noch vor Corona beschlossene Jahresthema ‚Licht‘ bleibt noch bestehen
  • wir möchten gerne nächstes Jahr auch wieder das Ergebnis in der F24 zeigen, es wäre dann unsere 6. Ausstellung dort

Es gab auch viel erzählen, einige hatten sich lange nicht gesehen und so haben wir gar nicht fotografiert trotz der schönen Motive in der Umgebung.

bookmark_border10 Jahre Auslöserinnen – ein Rückblick

Es war an einem trüben Sonntag im Februar 2012, als sich ungefähr 15 Hobbyfotografinnen im Sitzungsraum der Aidshilfe trafen. Eingeladen hatte LiVas e.V. Aus diesem Treffen entstand eine Fotogruppe, die sich ein Mal im Monat traf. Die Initiatorinnen ergänzten zunächst unsere theoretischen Kenntnisse. Wir fotografierten viel in der Gruppe und besprachen die Ergebnisse bei unseren Treffen. Sehr bald bekamen wir von einer der Gründerinnen auch eine eigene Homepage.

Die Anzahl der Teilnehmerinnen und die Struktur der Gruppe änderte sich im Lauf der Jahre immer wieder. Unsere Homepage lag deshalb auch eine Weile brach, wurde dann erst von zwei Auslöserinnen für einige Monate wieder aufgeweckt. Danach übernahm die jetzige Betreiberin mit rudimentären Vorkenntnissen und hat seitdem ein weiteres Hobby. Ungefähr zur gleichen Zeit wurde es wegen der neuen DSGVO weitaus schwieriger, Fotos von Menschen auf die Website zu setzen. Verlinkungen auf der Website waren ein weiteres Thema.

2018 lösten wir uns von LiVas ab und sind seitdem eine kleine eigenständige Fotogruppe nur für Frauen. Zwei von uns sind von Anfang an dabei, Sonja und Karola.

Erfreulicherweise hatten wir mehrmals die Möglichkeit, unsere Arbeiten dem Münsteraner Publikum öffentlich vorzustellen:

– Münster für mehr Buntes Sommer 2013 im Lockvogel

– Münster für mehr Buntes 05.01 – 31.01.2014 in der F24

– Vergänglichkeit – Betrachtungen und Ansichten 18.10. – 13.11.2015 in der F24

– Spiegelungen – Sein und Schein 20.10. – 01.12.2017 in der F24

– Spiegelungen und Vergänglichkeiten 16.04. – 05.11.2018 Mariannen-Hospital, Werl

– ≠farblos 13.01. – 08.03.2019 in der F24

– Nah dran 22.02. – Covid19-Shutdown – 15.05.2020 in der F24

Zweimal in unserer Geschichte sind wir auf der Suche nach spannenden Fotomotiven verreist: Im September 2018 waren wir in Hamburg, im September 2019 in Düsseldorf.

Covid-19 hat leider auch unsere Aktivitäten ausgebremst. Aber inzwischen treffen sich Einige von uns wieder einmal im Monat.

Bei unserem Februar-Treffen haben wir zu dritt auf dem verregneten Prinzipalmarkt gestanden und auf unser Jubiläum angestoßen – aber natürlich auch fotografiert. Näheres dazu steht demnächst in einem anderen Artikel auf dieser Website.

Es ist und bleibt interessant, zusammen mit anderen Frauen zu fotografieren, sich darüber auszutauschen und so neue Impulse zu bekommen.