bookmark_borderDüsseldorf im September 2019

Wie im letzten Jahr haben wir uns einmal ein ganzes Wochenende für unsere Fotogruppe Zeit genommen und sind nach Düsseldorf gefahren. Mit einem Hop-On-Hop-Off-Bus fuhren wir zunächst zum Medienhafen und erkundeten zu Fuß ausführlich die Umgebung. Weitere Eindrücke sammelten wir danach auf dem Oberdeck des Busses. Später brachten wir die schweren Kameras und Stative ins Hotel und gingen zum Abendessen. Das Wetter war so schön, dass wir draußen sitzen konnten. Hinterher gingen wir noch etwas spazieren, wider Erwarten doch noch zur Rheinpromenade und zufällig passend zur blauen Stunde. Aber sogar mit unseren Handys konnten wir die Farben einfangen. Einige holten sich noch ein Eis und dann ging es durch das Gedränge der Altstadt zurück zum Hotel. Einige Eindrücke sind hier schon zu sehen, ein Klick auf das quadratische Vorschaubild öffnet das vollständige Foto.

2019 Düsseldorf am Samstag

Am Sonntag fuhren wir nach einem ausführlichen und gemächlichen Frühstück zum Neandertal. Einige gingen dort im Wald spazieren, einige besuchten das Museum. Danach ging es zum benachbarten Oldtimerfriedhof. Dort liegen ausrangierte Oldtimer auf einem Waldgrundstück und verwittern, verfallen. Einige Kunstobjekte sind auch zu besichtigen. Das Ganze bietet viele ungewöhnliche Fotomotive, das weiß auch der Hausherr und lässt sich die Fotografier-Erlaubnis extra bezahlen. Auch hier: ein Klick auf das quadratische Vorschaubild…

2019 Düsseldorf am Sonntag

bookmark_borderSchon wieder im botanischen Garten

Eigentlich wollten wir schon am Vormittag zu NaturaGart in Ibbenbüren fahren, aber bei Dauerregen bis in den Nachmittag haben wir das Programm geändert. Vier Auslöserinnen haben sich am frühen Nachmittag im botanischen Garten verabredet und zwei von uns wollten gerne derweil im Zoo Augsburger Puppenkiste gucken. Getroffen haben wir uns später alle im Schlossgartencafe. Es gab ja auch noch einiges zu besprechen für unsere Fahrt nach Düsseldorf im September.

Wegen des Regens planten wir, in den Gewächshäusern Motive für Nah- und Makroaufnahmen zu suchen. Aber genau rechtzeitig hörte es auf zu regnen. Ob mit Spiegelreflex- oder Kleinbildkamera, ob mit Stativ oder aus der Hand, wir fanden draußen bei den tropfend nassen Blüten und Blättern genug Fotomotive.

Hier ist eine kleine Auswahl. Wer auf das quadratische Vorschaubild klickt, bekommt das vollständige Foto angezeigt.

2019 botanischer Garten im August - Gisela

2019 botanischer Garten im August - Karola

[Galleries 159 not found]

2019 Augsburger Puppenkiste

bookmark_borderEin Juni-Nachmittag in den Rieselfeldern

Zu unserem Ziel, der biologischen Station in den Rieselfeldern, sind wir von der Warendorfer Straße aus geradelt. Da wir erst etwas zu weit am Kanal entlang gefahren sind, kamen wir dort später an als gedacht. Am Teich nebenan war viel Betrieb und so gingen wir zunächst um den See herum, die Landschaft, Tiere und Pflanzen boten uns reichlich Fotomotive. Nach einer Rast an einem Aussichtspunkt mit Bänken nahmen wir uns viel Zeit und schauten wir uns die Insekten und Pflanzen genauer an und entdeckten viele Motive für Nah- und Makroaufnahmen (unser Jahresthema). Eine gute Gelegenheit zum Üben und Austausch über Motive und Kamera-Einstellungen. Danach sind wir noch den Steg am Teich entlang gegangen, der einen interessanten Blick auf das Leben im Wasser bot, sogar eine Schlange wurde gesichtet. Ein Besuch der kleinen Fotoausstellung hinter dem Heidekrug und ein gemütliches Abendessen auf der sonnigen Terrasse vor dem Lokal rundeten den schönen Nachmittag ab.

Hier sind schon einige Fotos: (Wie immer: wer auf das quadratische Vorschaubild klickt, bekommt das vollständige Foto gezeigt)

2019 Rieselfelder - Karola

2019 Rieselfelder - Mechthild

bookmark_borderIm Allwetterzoo

Eigentlich wollten wir zu unserem Treffen im Mai in die Zoom Erlebniswelt in Gelsenkirchen fahren. Aber Etliche mussten absagen und das verbliebene Quartett traf sich dann schon am Vormittag im Allwetterzoo in Münster. Heute stand nicht unser Jahresthema Nah- und Makrofotografie auf dem Programm, sondern wir wollten den Telebereich unserer Zooms nutzen. Wir hatten Glück und konnten viele Tiere gut sehen und fotografieren. Dabei tauschten wir uns über die Motive, Blickwinkel und technischen Einstellungen aus, eine gute Gelegenheit, unser Wissen zu ergänzen. Das Wetter spielte auch mit, erst schien die Sonne, danach bezog sich der Himmel, es donnerte ein paar Mal leise während unserer gemütlichen Mittagspause mit Currywurst, Pommes und Kuchen und erst am Nachmittag fielen ein paar Regentropfen.

Hier sind unsere Fotos. Wer auf das kleine Vorschaubild klickt, bekommt das vollständige Foto angezeigt.

2019 Allwetterzoo Gisela

Fotografin: Gisela
Fotografin: Gisela
Fotografin: Gisela
Fotografin: Gisela
Fotografin: Gisela
Fotografin: Gisela
Fotografin: Gisela
Fotografin: Gisela
Fotografin: Gisela
Fotografin: Gisela
Fotografin: Gisela
Fotografin: Gisela
Fotografin: Gisela
Fotografin: Gisela
Fotografin: Gisela
Fotografin: Gisela
Fotografin: Gisela
Fotografin: Gisela
Fotografin: Gisela
Fotografin: Gisela
Fotografin: Gisela
Fotografin: Gisela
Fotografin: Gisela
Fotografin: Gisela

2019 Allwetterzoo Karola

Fotografin: Karola
Fotografin: Karola
Fotografin: Karola
Fotografin: Karola
Fotografin: Karola
Fotografin: Karola
Fotografin: Karola
Fotografin: Karola
Fotografin: Karola
Fotografin: Karola
Fotografin: Karola
Fotografin: Karola
Fotografin: Karola
Fotografin: Karola
Fotografin: Karola
Fotografin: Karola
Fotografin: Karola
Fotografin: Karola
Fotografin: Karola
Fotografin: Karola
Fotografin: Karola
Fotografin: Karola
Fotografin: Karola
Fotografin: Karola

2019 Allwetterzoo Martina

Fotografin: Martina
Fotografin: Martina
Fotografin: Martina
Fotografin: Martina
Fotografin: Martina
Fotografin: Martina
Fotografin: Martina
Fotografin: Martina
Fotografin: Martina
Fotografin: Martina
Fotografin: Martina
Fotografin: Martina
Fotografin: Martina
Fotografin: Martina
Fotografin: Martina
Fotografin: Martina
Fotografin: Martina
Fotografin: Martina
Fotografin: Martina
Fotografin: Martina
Fotografin: Martina
Fotografin: Martina
Fotografin: Martina
Fotografin: Martina

bookmark_borderSchmetterlinge und Orchideen in Hamm

Eine kleine Gruppe Auslöserinnen traf sich am Karfreitagmittag bei Sonnenschein im Maximilianpark in Hamm. Hauptsächlich wollten wir im Schmetterlingshaus Nah- und Makroaufnahmen üben. Dazu hatten wir unsere unterschiedlichen Kameras, Objektive und Makroringe mitgebracht. Es gabe viele Motive: bunte Schmetterlinge, Schmetterlinge, Orchideen, fleischfressende Pflanzen… Wir übten, probierten Einstellungen und Ausrüstung aus, schauten uns auf den Displays die Fotos der Anderen an und tauschten unsere Erfahrungen aus.

Dann trieb uns die tropische Wärme drinnen ins sonnige Freie, wir bekamen auch Hunger und suchten uns einen Tisch im Schatten! im Biergarten. Nach der Pause gingen wir noch eine Runde durch den Park, auch zu fotogenen Wasserspielen und tranken noch einen Kaffee im Stehen.

Eine Auswahl unserer Ergebnisse zeigen wir hier. Wie immer: wer auf das quadratische Vorschaubild klickt, kann das vollständige Foto sehen:

2019 Schmetterlinge in Hamm

Fotografin: Heike
Fotografin: Heike
Fotografin: Heike
Fotografin: Heike
Fotografin: Heike
Fotografin: Heike
Fotografin: Heike
Fotografin: Heike
Fotografin: Heike
Fotografin: Heike
Fotografin: Sonja
Fotografin: Sonja
Fotografin: Sonja
Fotografin: Sonja
Fotografin: Sonja
Fotografin: Sonja
Fotografin: Sonja
Fotografin: Sonja
Fotografin: Sonja
Fotografin: Sonja
Fotografin: Sonja
Fotografin: Sonja
Fotografin: Sonja
Fotografin: Sonja
Fotografin: Sonja
Fotografin: Sonja
Fotografin: Mechthild
Fotografin: Mechthild
Fotografin: Karola
Fotografin: Karola
Fotografin: Karola
Fotografin: Karola
Fotografin: Karola
Fotografin: Karola
Fotografin: Karola
Fotografin: Karola
Fotografin: Karola
Fotografin: Karola
Fotografin: Karola
Fotografin: Karola
Fotografin: Karola
Fotografin: Karola
Fotografin: Karola
Fotografin: Karola
Fotografin: Karola
Fotografin: Karola

bookmark_borderFotografieren im botanischen Garten

Für unser Treffen im März hatten wir zwei Alternativen: den botanischen Garten und eine der Kirchen in der Innenstadt für nasskaltes Wetter. Wir haben uns für den botanischen Garten entschieden und erlebten dort Aprilwetter im März. Zum Glück waren wir bei den kräftigen Schauern jeweils in einem Gewächshaus. Die Kameras blieben trocken, beschlugen aber sehr im Tropenhaus, genauso wie unsere Brillen. Drinnen und draußen fanden wir viele interessante Fotomotive, auch für das neue Jahresthema Nah- und Makrofotografie. Die Fotos der anderen schon im Kamera-Display zu sehen und sich über die Einzelheiten auszutauschen und dazu zu lernen, lieferte neue Anregungen für die eigenen Aufnahmen.

So vielseitig sind unsere Sichtweisen! Hier ist eine Auswahl zu sehen.

Wie immer: Wer auf das quadratische Vorschaubild klickt, bekommt das vollständige Foto angezeigt.

2019 botanischer Garten - Gisela

2019 botanischer Garten - Heike

2019 botanischer Garten - Karola

2019 botanischer Garten - Martina

[Galleries 149 not found]

bookmark_borderUnser Jahresthema 2019: Nah- und Makrofotografie

Am letzten Sonntag waren wir sehr fleißig. Wir haben u.a. unser Hauptthema für dieses Jahr gesucht und uns aus einer Fülle von Vorschlägen für die Nah- und Makrofotografie entschieden. Daneben werden wir uns auch mit anderen Foto-Themen und -Techniken beschäftigen. Das ergibt sich schon aus unseren Ausflugszielen und der Terminplanung. In der Rubrik Termine ist die aktuelle Planung bereits notiert.

bookmark_borderPlakate, Plätzchen und Pizza

Bei unserem Dezember-Treffen haben wir die Plakate und Flyer auspacken können, das ist immer wieder ein Ereignis. Sie wirken noch einmal anders als die Dateien auf dem Bildschirm. Wir werden jetzt sie verteilen, damit für unsere Ausstellung werben. Wie bei den letzten Ausstellungen haben wir noch alles Nötige besprochen und organisiert.

Am 12. Januar um 10:00 hängen wir die Bilder auf, die Vernissage findet am 13. Januar um 15:00 statt.

Mit einem Klick können die quadratischen Vorschaubilder geöffnet werden.

Flyer, Plakate, Plätzchen, Kaffee, Pizza

Ein neuer Vorhang?
Ein neuer Vorhang?

Kaffee und Plätzchen gab es auch und später sind wir noch zu Pizza und Nudeln ins Restaurant gegangen.

bookmark_borderRadfahrer und Kanonengraben

Eigentlich hatten wir uns für diesen wunderschönen Herbstsonntag vorgenommen, die Vorbereitungen für unsere nächste Ausstellung zu planen und Verschiedenes zu besprechen.

Aber das Wetter war so schön. Daher trafen wir uns an der Promenade am Kanonengraben. Dort gab es buntes Laub, interessante Häuser, Graffiti und sprudelndes Wasser (das Thema hatten wir schon in Hamburg auf der Hafenrundfahrt). Mechthild schlug dann vor, die vorbei fahrenden Radler auf der Steigung gegenüber als Übungsmotiv für das ‚Mitziehen‘ zu nutzen. Der Radfahrer sollte also idealerweise scharf zu sehen sein, der Hintergrund aber unscharf. Das liest sich einfacher als es ist, die Einstellungen der Kamera müssen stimmen und die mitziehende Bewegung.

Ein paar Kostproben unserer Fotostunde sind hier zu sehen – das ganze Foto wie immer durch Klicken auf das quadratische Vorschaubild.

Kanonengraben

Das organisatorische Pflichtprogramm haben wir dann hinterher bei einem Kaffee abgearbeitet.

bookmark_borderEin Wochenende in Hamburg

Im September 2018 sind sieben Auslöserinnen zum ersten Mal ein ganzes Wochenende unterwegs gewesen. Autofahrerinnen und Zugfahrerinnen starteten am frühen Morgen und trafen sich im Hamburger Hauptbahnhof. Zunächst haben wir ausführlich (zum zweiten Mal) gefrühstückt, dann führte uns unser erster Fotowalk wieder in die sehenswerte Bahnhofshalle. Danach fuhren wir zu den Landungsbrücken und entschieden uns für eine zweistündige Hafenrundfahrt. Viele ganz verschiedene Fotomotive, viel Wind, zunächst Sonne, dann immer dunklere Wolken und zum Schluß einen Schauer bekamen wir geboten, dazu Sitzgelegenheiten, auch unter Dach und Getränke. Nach dem  Einchecken im Hotel fuhren wir wieder zum Bahnhof und suchten uns ein Lokal für unseren großen Hunger. Fotomotive gab es reichlich auf dem Weg dorthin und danach im sehr schön hergerichteten Levantehaus. Ein bisschen haben wir noch im Hotel zusammen gesessen. Am nächsten Morgen ging es nach einem reichlichen Frühstück zum Bahnhof und dort stiegen wir bei strahlender Sonne in einen Hop on Hop off Bus für eine Stadtrundfahrt. An der Elbphilharmonie verließen wir den Bus und haben an den alten Speicherhäusern viel fotografiert. Der Hunger trieb uns dann auf die sonnige Terrasse einer Pizzeria mit Blick auf die ‚Elphi‘. Das Innere dieses spektakulären Baus haben wir nicht mehr erkundet, es war Zeit für die Heimfahrt.

Hier sind die Eindrücke von einigen Auslöserinnen zu sehen. So unterschiedlich fotografieren wir.

Wer das quadratische Vorschaubild anklickt, bekommt das komplette Bild angezeigt.

Katja

Karola

[Galleries 109 not found]

Heike

Mechthild

Gisela