Raw-Dateien?!

Bei unserem Januar-Treffen konnten wir wieder zwei neue Interessentinnen begrüßen und wir würden uns freuen, wenn sie wieder kommen. Wir sind offen für neue Interessentinnen, deren Ideen und Impulse, unsere Gruppe kann gerne wachsen.

Von Livas e.V. haben wir haben wir eine Festplatte bekommen mit Auslöserinnen-grünem Etui. Darauf können wir die Fotos und Artikel speichern, die nicht mehr auf der Homepage zu sehen sind und den Inhalt unserer Dropbox. Dankeschön!

Mechthild hat uns dann trotz technischer Probleme bei der Vorbereitung etwas zu Aufnahmen im RAW-Format erklärt. Unser Thema für dieses Jahr und die nächste Ausstellung sind Schwarz-Weiß-Fotos. Besonders gute Ergebnisse sind möglich, wenn die Aufnahmen im RAW-Format gespeichert und dann bearbeitet werden, wir haben an einem Beispiel mit dem Programm Lightroom gezeigt bekommen, welche Änderungen möglich sind und wie Änderungen in der farbigen Aufnahme das schwarz-weiße Endergebnis beeinflussen können. Aber auch JPG-Dateien können bearbeitet und in schwarz-weiße Bilder umgewandelt werden. Für viele Kameras gibt es eigene Bildbearbeitungsprogramme, das kostenlose Programm Gimp bietet auch einige Möglichkeiten. Dankeschön Mechthild!